Etwas zur Geschichte

Es war im Herbst 1959, als der Reichsbund und der VdK zusammen mit dem Stadtverband für Leibesübungen Schwerte und Umgebung, in der Gaststätte Potthof, eine Behinderten-Sportgemeinschaft gründeten.
Es fanden sich ca. 20 Interessenten an diesem Tage zusammen, aus deren Mitte man Willi Reuter zum 1. Vorsitzenden wählte.

Turnen und Schwimmen wurde in der Folgezeit besonders intensiv betrieben.
Bald war ein guter Kontakt zu anderen Behindertensportgemeinschaften hergestellt, die vornehmlich mit der Sportart Sitzball verbunden waren.
Es wurden auch neue Gruppen gebildet, u.a. Frauen- und Parkinsongymnastik, die einen erfolgreichen Start hatten.

Waren es früher meist nur Kriegs- und Unfallversehrte, die durch ihr sportliches Dabeisein eine positive Selbstbestätigung fanden, so können heute alle Körperbehinderte individuellen Sport und Gymnastik in der Schwerter Behinderten-Sportgemeinschaft betreiben.

von

bis

1. Vorsitzender

1959

1986

Willi Reuter

1986

2001

Karl-Otto zur Nieden

2001

2008

Bernd Poethig

2008

2013

Suresh Jai

2013

heute

Gabriele Kordel